14.2.2024
Matthias Aumann

Priorisierungstechniken für Geschäftsführer: So behältst du den Überblick

Als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens oder eines KMUs stehst du täglich vor einer Flut von Aufgaben. Doch nicht jede Aufgabe bringt dich und dein Unternehmen voran. Hier kommen Priorisierungstechniken ins Spiel, die dir helfen, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Lass uns gemeinsam durch diesen Prozess navigieren und entdecken, wie du deine Ziele mit Klarheit und Fokus erreichen kannst.

1. Das Eisenhower-Prinzip: Dringend versus Wichtig

Beginne mit dem Eisenhower-Prinzip, um deine Aufgaben in vier Quadranten zu teilen: dringend und wichtig, wichtig aber nicht dringend, dringend aber nicht wichtig, und weder dringend noch wichtig. Diese Methode hilft dir, das Dringliche vom Wichtigen zu unterscheiden und sicherzustellen, dass du dich auf die Aufgaben konzentrierst, die wirklich zählen.

2. Die 80/20-Regel: Das Pareto-Prinzip

Das Pareto-Prinzip, auch bekannt als die 80/20-Regel, ist eine einfache, aber kraftvolle Methode, um zu erkennen, dass oft 20% deiner Anstrengungen für 80% deiner Ergebnisse verantwortlich sind. Identifiziere diese kritischen 20% und widme ihnen deine volle Aufmerksamkeit.

3. ABC-Analyse: Kategorisierung nach Wichtigkeit

Mit der ABC-Analyse teilst du deine Aufgaben in drei Kategorien ein: A für sehr wichtig, B für wichtig und C für weniger wichtig. Beginne immer mit deinen A-Aufgaben, um sicherzustellen, dass die entscheidenden Elemente deiner Agenda Priorität haben.

4. MoSCoW-Methode: Must-haves gegen Nice-to-haves

Die MoSCoW-Methode hilft dir, Aufgaben in vier Kategorien einzuteilen: Must-haves, Should-haves, Could-haves und Won't-haves. Diese Technik bietet dir die Flexibilität, dich an verändernde Umstände anzupassen, ohne den Blick für das Wesentliche zu verlieren.

5. Zeitblockierung: Meistere deine Zeit

Durch die Zeitblockierung widmest du bestimmte Zeitblöcke den wichtigsten Aufgaben. Diese ununterbrochenen Zeitfenster ermöglichen es dir, tief in die Arbeit einzutauchen und signifikante Fortschritte zu erzielen.

6. Die Kunst des Nein-Sagens

Eine der wertvollsten Fähigkeiten in der Geschäftswelt ist es, Nein zu sagen. Nicht jede Anfrage oder Gelegenheit verdient deine Zeit. Sei mutig und fokussiert, indem du Nein zu dem sagst, was nicht zu deinen Prioritäten passt.

7. Regelmäßige Reflexion und Anpassung

Die Welt steht nicht still, und auch deine Prioritäten sollten es nicht. Nimm dir regelmäßig Zeit, um deine Prioritäten zu überprüfen und anzupassen. Diese Agilität ist entscheidend, um auf dem Weg zum Erfolg zu bleiben.

Als Geschäftsführer bist du der Kapitän deines Schiffes. Die richtige Anwendung von Priorisierungstechniken ermöglicht es dir, durch die stürmischen Gewässer des Unternehmertums zu navigieren und dein Unternehmen sicher zum Ziel zu führen. Setze diese Techniken um und beobachte, wie sich deine Produktivität und dein Unternehmenserfolg vervielfachen. Werde zum Platzhirsch in deiner Branche und profitiere von unserer Expertise als Unternehmensberater für den Mittelstand.

Wenn du deine Führungskompetenzen weiter ausbauen möchtest, erkunde unsere weiterführenden Beiträge zu Zeitmanagement Methoden für Geschäftsführer, tauche ein in Innovationsmanagement und Kreativförderung als Geschäftsführer, stärke deine Resilienz und Anpassungsfähigkeit von Geschäftsführern im Mittelstand und entdecke die Möglichkeiten von KI im Mittelstand.

Matthias Aumann
Geschäftsführer

Matthias Aumann hat 2018 Mission Mittelstand ins Leben gerufen um den kleinen & mittelständischen Unternehmen zu helfen, den Mittelstand in Deutschland zu stärken.

Dein kostenloses Erstgespräch

Profitiere von der Expertise unserer Berater und vereinbare dein unverbindliches Erstgespräch.

Das Logo von Mission Mittelstand in weiß.
Melde dich für unsere News an, um dein Unternehmerwissen zu erweitern.